SPONSORS

[Deutsch: siehe unten]

Publishers’ Forum 2018: Why you should register now – the 5 most important „Take Aways“

„Beyond Publishing“ is the motto of the Publishers‘ Forum on 26-27 April 2018 in Berlin. Thinking beyond the traditional publishing paradigms is the order of the day, as publishers are facing a whole gamut of interdependent challenges in order to reach consumers who organize their entertainment and information needs from their smartphones.

Here are the five most importantTake Aways“ for the event, each of which alone makes participating in the Publishers‘ Forum worthwile:

  • Personalization is the key: this is Klaus Driever’s guiding strategic principle, today as a digital thought leader for the Allianz insurance group, and formerly in a similar position in the book trade at Weltbild, and at the ProSieben media group;
  • As the market is fundamentally turning, and the book trade is losing book buyers in droves to social media and other digital offerings, it is time for an unflinching analysis of the maelstrom – with a view to the big picture. Felim McGrawth of the Global Web Index offers just such an analysis, with comparisons of different markets, such as Germany, the Netherlands, or the UK, and with new perspectives on print versus digital sales and on direct competition with self-published titles.
  • New market conditions call for new business models. The large consumer platforms increasingly rely on direct authoring, subscriptions and premium offers. Plamen Petrov of Amazon and Hermann Eckel of the Tolino Alliance will explain in detail. But there are also completely different approaches, with cross-media storytelling from Kaiken Entertainment, or crowd-funded bestsellers from Unbound.
  • Any publisher that goes direct to consumer or implements new, data-driven processes in their company is inevitably confronted with the next wave of technological innovation – artificial intelligence, big data, and machine learning.
  • But where exactly are the starting points for the implementation of such digital innovation in a publishing house? How can a strategy be developed and implemented in an existing company organization? Decision-makers from every publishing sector – trade publishers such as C.H.Beck , corporate houses such as Holtzbrinck or Bonnier, educational publishers like Cornelsen, and leading specialist publishers – will speak to these questions at the Publishers‘ Forum.

A productive atmosphere with excellent opportunities for networking or just for sharing experiences with colleagues will round off the event.

 

Publishers‘ Forum: Jetzt anmelden – die 5 wichtigsten Gründe

„Beyond Publishing“ lautet das Jahresmotto 2018 beim Publishers‘ Forum am 26. und 27. April in Berlin. Über das Verlagsgeschäft nach traditionellem Zuschnitt hinausdenken, wird immer entscheidender. Denn um Konsumenten zu erreichen, die ihre Unterhaltungs- und Informationsbedürfnisse vom Smartphone aus organisieren, stehen Verlage vor einer ganzen Skala ineinandergreifender Herausforderungen.

Hier sind die 5 wichtigsten „Take Aways“, die Sie von der Konferenz mitnehmen werden, um Ihrem Business neue Impulse zu geben:

  • Personalisierung ist der Schlüssel: Daraus leitet Klaus Driever sein strategisches Denken ab, heute digitaler Vordenker im Allianz Versicherungskonzern, und früher in ähnlicher Position im Buchhandel bei Weltbild, und im Medienkonzern ProSieben.
  • Wenn der Markt sich fundamental dreht und der Buchhandel massiv an Buchkäufern in Richtung soziale Medien und andere digitale Angebote verliert, dann gilt es, diese Gemengelage unerschrocken zu analysieren – mit Blick auf das Große Ganze, wie es Felim McGrath vom GlobalWebIndex tut – mit Vergleichen unterschiedlicher Märkte, wie Deutschland, den Niederlanden, oder Großbritannien, und mit neuen Blick für relevante Details, wenn nicht nur Print und Digital, sondern auch Verlagstitel mit Selbstverlegtem in direkter Konkurrenz stehen.
  • Neue Marktverhältnisse erfordern neue Geschäftsmodelle. Die großen Konsumentenplattformen setzen vermehrt auf direktes Autorengeschäft, auf Abonnements und Premiumangebote. Im Detail werden dies Plamen Petrov von Amazon und Hermann Eckel von der Tolino-Allianz erläutern. Aber es gibt auch ganz andere Ansätze, mit medienübergreifendem Storytelling wie bei Kaiken Entertainment, oder Bestseller auf der Basis von Crowdfunding, wie bei Unbound.
  • Wer sich in Verlagen direkt an die Endkunden wendet, oder neue datengetriebene Prozesse im Unternehmen verankert, ist unvermeidbar mit der nächsten Welle technologischer Innovation konfrontiert – mit Künstlicher Intelligenz, Big Data und Machine Learning.
  • Wo genau aber sind die Ansatzpunkte für deren Implementierung im Verlag? Wie lässt sich daraus eine Strategie entwickeln und in einer bestehenden Unternehmensorganisation umsetzen? Dazu äußern sich Entscheidungsträger aus allen verlegerischen Sparten, von Publikumsverlagen wie C.H.Beck oder aus den Konzernen wie Holtzbrinck und Bonnier, Bildungsverlagen wie Cornelsen, und führenden Fachverlagen.

Eine gute Arbeitsatmosphäre mit besten Gelegenheiten zum Networking oder auch nur zum Erfahrungsaustausch im Kreis von Kollegen: Das Publishers‘ Forum untersucht und bestimmt neue Geschäftsmodelle, herausfordernde Marktentwicklungen in Deutschland und in Europa, und neue Chancen und Risiken durch neue technologische Innovationen.