Wer erzählt die packenden Geschichten für ein breites Publikum? Verlage mit Büchern? Oder TV und Film, mit Serien für großes Kino und kleinen Screen? Aber auch: Wer ist attraktiver für die wichtigsten Autor*innen-Talente? Wo lassen sich die großen Stoffe entdecken? Auf Buchmessen? Oder in digitalen Communities?

Oder ist heute alles ganz anders? Weil es weniger um Polarisierungen geht, um ein striktes ‚Entweder-oder?‘, sondern vielmehr um komplexe Beziehungen, Kooperationen und Partnerschaften für eine möglichst umfassende Verwertung von Themen und Inhalten über alle Mediengrenzen hinweg?

Auf dem Publishers‘ Forum am 9.-10. Mai werden profilierte Referent*innen diese wichtigste Zukunftsfrage für das Buchgeschäft aus unterschiedlichen Perspektiven, und anhand von wegweisenden Praxis-Beispielen, zur Diskussion stellen:

Penguin Random House als weltweit größter Publikumsverlag nutzt alle verfügbaren Ressourcen und Kanäle, wenn es um die Pole-Position im Storytelling geht. Deshalb spürt Sara Sargent als Senior Executive Editor for Young Readers von New York aus Geschichten und kreative Talente gezielt auf ‚Plattformen‘ wie Wattpad auf.

Ihr breites Erfahrungsspektrum, das sie bei mehreren führenden Verlagsgruppen sammeln konnte (bei Disneys Miramax oder HarperCollins, in der Betreuung von New-York-Times-Bestseller-Stars wie Katty Kay oder Claire Shipman), wird Sara Sargent in einer Keynote präsentieren.

Den umgekehrten Weg durchlief Morten Hesseldahl, der als TV-Unterhaltungschef maßgeblich für das ‚dänische Serienwunder‘ und Produktionen wie „The Killing“, „Borgen“ oder das weltweit verkaufte Format „Die Brücke“ verantwortlich war. Nun hat er die Seiten gewechselt und als CEO beim größten Verlag in Dänemark, Gyldendal, angeheuert. Natürlich hilft ihm als Verleger, dass er mit elf veröffentlichten Romanen auch die Perspektive des Autors in allen Facetten kennt.“

Für Bücher oder für Film und TV zu schreiben, sind zwei unterschiedliche Unternehmungen. Mit „The Girl with the Pearl Earring“ hat Olivia Hetreed einen Buch-Weltbestseller zu einem Film-Erfolg gemacht. Als Produzentin arbeitet sie, gemeinsam mit ihrem Mann Andy Paterson, an großen Kino-Projekten ebenso wie neuerdings an Produktionen für Netflix.

Bereits angekündigt haben wir unseren renommierten Referenten Michael Reynolds aus New York: den erfolgreichen Verleger von Europa Editions, der auch durch die TV-Adaption von Elena Ferrantes „Geniale Freundin“ reussierte.

Das Publishers’ Forum bietet die einzigartige Gelegenheit, mit führenden Akteur*innen aus den neuen multimedialen Kulturindustrien zu diskutieren. Lernen Sie die Strategien kennen, wie Medien- und Buchkonzerne ebenso wie konzernunabhängige Verlage ihre besten Projekte in ganz neuen Dimensionen konzipieren können. Und lernen Sie gleichzeitig auch die Risiken einzuschätzen, auf die Ihr Haus in den aktuellen Konkurrenz-Umfeldern eingehen muss.

Jetzt anmelden