Wie können Verlage vom Boom des Storytelling im neuen Medienumfeld von TV-Serien und weltweiten Publikums-Hits profitieren? Diese Frage bewegt Strateg*innen in allen Publikumsverlagen.

Geniestreich „Meine geniale Freundin“

Der globale Bestseller von Elena Ferrante – „L‘amica geniale“ – und die aktuelle Verfilmung durch HBO und die RAI haben gezeigt, dass sogar ein vergleichsweise kleiner und konzernunabhängiger Verlag wie Europa Editions von diesem Boom profitieren kann.

2011 veröffentlicht in Italien bei Edizioni E/O und 2012 bei deren Partnerverlag Europa Editions in New York, wurde „My Brilliant Friend“ erst am weltgrößten Markt, den USA, ein Mega-Bestseller, und in Folge in dutzenden weiteren Ländern. In Berlin wird Editor-in-Chief Michael Reynolds über die Entscheidungen, die er und sein Team auf dem Weg hin zum Bestseller getroffen haben, berichten – einschließlich der erfolgreich umgesetzten Chance einer Fernsehverfilmung und der Bemühungen, zusammen mit den Produzenten der Serie eine Co-Marketing-Plattform ins Leben zu rufen.

Spanischsprachiger Markt: Optimierung des Kerngeschäfts

So, wie die Erfolgsgeschichte von Europa Editions beispielhaft für Verlage steht, die über die engeren Grenzen des Buchgeschäftes hinausgehen, wird umgekehrt eine der Eröffnungs-Keynotes verdeutlichen, wie das Kerngeschäft perfektioniert werden muss, um in turbulenten Marktentwicklungen zu bestehen.

Grupo Planeta ist die größte Verlagsgruppe auf dem spanischsprachigen Markt und einer der umsatzstärksten Publikumsverlage weltweit. Doch Planetas Heimatmarkt Spanien war in der vergangenen Dekade mit massiven Markteinbrüchen, der Abwanderung von großen Käufergruppen, einem Anstieg von Piraterie und starkem Konsolidierungsdruck konfrontiert.

Jesús Badenes steuerte als CEO das große Verlags-Schiff dennoch erfolgreich durch die Turbulenzen, unter Einsatz diverser strategischer Instrumente, wie der Erweiterung des internationalen Engagements in Lateinamerika, und durch einen Rückzug vom französischen Markt, um für das Mutterhaus in Barcelona die Kapitalausstattung zu konsolidieren. Darüber wird er in Berlin Bilanz ziehen: „Heute stehen wir stärker da als je zuvor.“

Und in der Praxis? Kombination mit Workshops

Am 9. und 10. Mai ergänzen wir unsere Präsentationen und Diskussionen zu aktuellen Schlüsselthemen der Branche mit Workshops zu diversen Bereichen, z.B.:

  • Steigerung der Effizienz durch strategischen IT-Einsatz
  • Erweiterung der Wertschöpfung, etwa durch optimales Rechte- und Lizenz-Management
  • Kooperationsmodelle mit anderen Medien und den Creative Industries

Davon mehr im Januar. Dann informieren wir mit weiteren Details zu Referent*innen und dem Programm.

Erst aber wünschen wir Ihnen angenehme Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!