Karla Paul ist freiberufliche Journalistin im Kulturbereich.

Nach dem Studium der Betriebswissenschaft sowie des Mediendesigns und kurzem Abstecher bei der Regionalzeitung arbeitete sie fünf Jahre als Redaktionsleiterin der größten deutschsprachigen Literaturplattform Lovelybooks.de (Holtzbrinck) sowie als Head of Publishing bei Hoffmann und Campe. Danach übernahm sie von 2015 bis Ende 2017 die Verlagsleitung für zwei Digital-Verlage der EDEL AG.

Neben ihrem Kulturblog schreibt sie für verschiedene Magazine, empfiehlt Bücher in der ARD und anderen Medien. Zudem moderiert sie Lesungen und Literaturveranstaltungen und hält Vorträge über Onlinemarketing, Social Media und Markenaufbau im Literaturbereich. Das NEON-Magazin kürte sie 2013 zur modernen Literaturpäpstin und der Vorreiterin einer neuen Generation von Literaturkritik – die “Myself” Anfang 2018 zur besten Literaturbloggerin Deutschlands. Über ihre sozialen Kanäle erreicht sie online monatlich über 100.000 Leser.

Seit Oktober 2017 ist sie offizielle Lesebotschafterin der STIFTUNG LESEN.

(Foto © Raimund Verspohl)

Karla Paul, mit Erfahrung in Leser Communities bei LovelyBooks und im Cross-Media-Publishing bei Edel, erreicht mit ihrem Blog Buchkolumne und in den sozialen Medien über 100.000 Leser, Autoren und Verlage. „Erkenne Deine Leser!“, lautet das Thema, welches sie gemeinsam mit Jonathan Beck (C.H. Beck), Marguerite Joly (Ullstein) und Jan Lenarz (Ein guter Verlag) erforschen wird.
Karla Paul hat erst bei LovelyBooks eine der frühen Leser-Communities in Deutschland aufgebaut. Danach lernte sie das Verlagsgeschäft in der Praxis kennen, erst bei Hoffmann & Campe, danach im Medienunternehmen Edel, welches börsennotiert, Marketing-getrieben und mit einem ersten Standbein im Musikgeschäft aufgebaut worden ist. Nun hat sie sich selbständig gemacht: www.buchkolumne.de

Twitter:
@Buchkolumne