“Auf dem Publishers’ Forum in Berlin hat Felim McGrath vom internationalen Marktforschungsinstitut GlobalWebIndex (London) die Rahmenbedingungen der Buchbranche referiert: „How mobile, social, an online media are eating reading time“. Eine große Herausforderung. Dabei ist das Lesezeit-Fressen in Deutschland und Kontinentaleuropa im globalen Vergleich noch gar nicht so ausgeprägt.”

Link zu dem Artikel auf www.buchreport.de (zahlungspflichtig)