Wie lassen sich im Verlagsgeschäft mehr – und vor allem neue – Konsumenten als Endkunden gewinnen? Welche zusätzlichen Vertriebsmodelle funktionieren? Und was kann das Publishing sich konkret aus anderen Geschäfts- und Medienwelten abschauen?

Antworten, die Sie für Ihr Unternehmen nutzen können, werden unsere Referentinnen und Referenten beim Publishers‘ Forum am 26. und 27. April 2018 in Berlin aus ihren spezifischen Blickwinkeln geben. Freuen Sie sich neben vielen anderen auf:

Welche Impulse kann etwa der Head of Strategic Digital Initiatives des Versicherungskonzerns Allianz – dem Umsatz nach einer der weltgrößten – seinen ehemaligen Kollegen aus dem Buchgeschäft mitbringen? Und umgekehrt, weshalb engagierte die Allianz den ehemaligen Chefredakteur von ProSieben Medien und späteren eCommerce-Chef der Weltbild-Gruppe, um heute an einem viel größeren Rad digitaler Transformation zu drehen? Dr. Klaus Driever wird eine der Eröffnungs-Keynotes halten.

Auf welchen Wegen finden Leser zu Autoren und deren Büchern? Und wie können diese Wege aktiv genutzt werden, um noch größere Aufmerksamkeit für Autoren und Inhalte zu schaffen – insbesondere, um neue Leser anzusprechen? Diese Themen stehen im Fokus des Vortrags von Dr. Plamen Petrov, Head of Kindle Content Germany.

Wie aber kann ein kleiner Verlag zwischen all den Giganten in die Offensive gehen, auf zugekaufte Services von den Konzernen zugreifen und dabei die Kontrolle bewahren? ‚Unbound‘ in Nord-London sieht aus wie ein Start-up, versammelt ein ständig wachsendes Team, in dem sich klassische Lektoren und Programmierer die Waage halten, finanziert seinen wachsenden wie bunten Strauß an Sachtiteln mit Crowdfunding – und vertreibt hoch effizient über Random House. ‚Editor andliteraryprogrammer‘ ist der passende Job-Titel, den Mathew Clayton führt.

Beim Publishers‘ Forum 2018 werden wir diese und viele andere neue Ansätze auch in Diskussionsrunden und Workshops erarbeiten.

Unser attraktiver Frühbucherrabatt ist noch bis 15. Februar 2018 erhältlich.