Der Strategiekonflikt in der Verlagsbranche: Mehr Vielfalt riskieren? Oder Konzentration auf das Kerngeschäft? Und in jedem Fall die Effizienz anheben!

Wenn Verlagsmärkte schrumpfen und der Wettbewerb sich zuspitzt, dann wächst die Angst vor Disruption. Digitalisierung wird zum Schlüssel und Handlungsangebot, um gegenzusteuern.

Das Publishers‘ Forum legt seinen Fokus auf die Bruchlinien: Mit expansiven Neueinsteigern in den Markt umzugehen lernen. Und neue Medienformate, alternative Geschäftsmodelle und zusätzliche Kanäle zu den Konsumenten nutzen, auch wenn diese nicht gleich – und nicht vollständig – entstandene Verluste ausgleichen können. Das Kerngeschäft muss neu definiert und die Effizienz im Unternehmen gesteigert werden. Das erfordert mutige Investitionen und agile Konzepte. Der neue „The-winner-takes-it-all“-Markt erhöht das Risiko. Gelingt es, die finanzielle Basis noch vorrangig aus dem traditionellen Kerngeschäft heraus zu stabilisieren und Wertschöpfungsketten gleichzeitig neu aufzustellen?

Das Publishers‘ Forum 2019 wird sich auf den Entscheidungsdruck, paradoxe Forderungen und umstrittene Optionen im Content-Geschäft konzentrieren und über die Grenzen des herkömmlichen Verlags und des Buchhandels hinaus auf andere relevante Branchen blicken. Tiefer gehende Dialoge und schärfer zugespitzte Debatten frischen die Konferenz auf – und wir geben dem Austausch und der vertiefenden Begegnung zwischen den Teilnehmenden zusätzlichen Raum.

Erste Referent*innen und Themen werden noch vor Ende des Jahres veröffentlicht.

Merken Sie sich das Datum schon jetzt vor: 9.-10. Mai 2019 in Berlin. Und senden Sie uns Ihre Anregungen und Wünsche für die Konferenz!