Schnelle Kommunikation und Sterne-Bewertungen in den sozialen Medien. Apps, die „Stories“ erzählen. Wie verändert sich unser Konsumverhalten und Alltag durch Trends und unzählige neue Einflüsse? Und was bedeutet das für die Verlagsbranche?

Auf dem Publishers‘ Forum am 26.-27. April 2018 in Berlin wollen wir diesen zentralen Fragen nachgehen. Bei der Anpassung an die neuen Verhältnisse helfen u.a.:
Paula Zuccotti, in Buenos Aires aufgewachsen und heute von London aus als erfahrene Industrie-Designerin international tätig, wird anhand ihres Buches „Every Thing We Touch: A 24-Hour Inventory of Our Live” über die prägenden Einflüsse durch Gegenstände auf Konsumenten berichten – mit intuitiv-gestalterischer Herangehensweise. Mehr
Karla Paul, mit Erfahrung in Leser Communities bei LovelyBooks und im Cross-Media-Publishing bei Edel, erreicht mit ihrem Blog Buchkolumne und in den sozialen Medien über 100.000 Leser, Autoren und Verlage. „Erkenne Deine Leser!“, lautet das Thema, welches sie gemeinsam mit Jonathan Beck (C.H. Beck), Marguerite Joly (Ullstein) und Jan Lenarz, (Ein guter Verlag) erforschen wird. Mehr
Der erfahrene Berater Ehrhardt F. Heinold hat im Rahmen des KannWas.Club in der IG Digital des Börsenvereins ein Werkzeug mit entwickelt, mit dem ein verändertes Verhalten von Konsumenten frühzeitig und systematisch analysiert werden kann. Gemeinsam mit Franziska Schiebe, verantwortlich für Geschäftsfeldentwicklung E-Business in der Verlagsgruppe Beltz, wird er vorstellen, wie das Tool Verlagen und Organisationen hilft, Geschäftsmodelle anzupassen. Mehr

 

Das Publishers‘ Forum wird das Schlüsselthema „Direct-to-Consumer“ aus vielen Blickwinkeln betrachten: das plötzliche Aufkommen von Alltagstrends, die Macht der Kommunikation in den sozialen Medien, die schnellen Veränderungen, die neue Verhältnisse im Unternehmen erfordern.