How to Reconstruct Publishing:

Competing Visions, Channels and Audiences.

Publishers' Forum

27 - 28 April 2015 in Berlin

Archive

Publishers’ Forum 2013

Das Publishers’ Forum 2013 findet am 22. und 23 April im Hôtel Concorde Berlin statt. Warum haben wir diese Entscheidung getroffen, wo doch die beeindruckenden Räumlichkeiten der axica in den vergangenen Jahren so viel zur Atmosphäre des Forums beigetragen haben?

The Publishers’ Forum 2013 will be held on the 22nd and 23rd of April at the Hôtel Concorde in Berlin. Why have we decided to change the location when the impressive venue at the axica has contributed so much to the atmosphere of the Forum in previous years?

 

visit the Publishers’ Forum 2013 Archive

Publishers’ Forum 2012

The 9th Publishers’ Forum took place in the axica in Berlin from 23-24 April, under the shadow of the Brandenburg Gate. 310 participants discussed subjects such as creativity and agile workflows, semantics, copyright, change management, undiscovered potential and transforming customer expectations. The discussion was particularly intensive on Twitter as well this year.

Vom 23.-24. April 2012 fand das Publishers’ Forum in der axica in Berlin in unmittelbarer Nähe des Brandenburger Tors statt. Mehr als 300 Teilnehmer diskutierten zu Content in seinem Context, Semantik, Kreativität und Agile Workflows, Copyright, Change Management, ungenutzte Potentiale oder sich ändernde Kundenerwartungen. Besonders intensiv verlief dieses Jahr die Diskussion auch über Twitter.

visit the Publishers’ Forum 2012 Archive

Publishers’ Forum 2011

The speed at which today‘s content is spread, modified, and continuously improved demands new business approaches that do not rely on a specific format and forces the operational and distribution processes in the publishing industry to be adapted to customer requirements.

‘Future-proof business‘ has been given a new meaning – preserving functioning processes that might still work tomorrow doesn‘t cut it anymore: Now is the time to think in terms of business models that do not even exist yet. Prepare now for the future, so the future won’t remain uncertain: With strong support from sponsors from across the industry, Klopotek offers publishers and service providers a forum for putting new concepts to the test and learning about other people’s new ideas.

The 8th Publishers‘ Forum took place in Berlin from 2-3 May 2011. Within just a few years, the Forum has become a key industry event, boasting two days filled with concepts, expert know-how and hands-on workshops with an enthusiastic audience in one of the most inspiring locations Berlin has to offer. Over 300 professionals from various sectors participated in the event: publishers, newspapers, libraries, the film and music industry, internet portals, from the economic and scientific sectors, and from strategy consultants.

visit the Publishers’ Forum 2011 Archive

Publishers’ Forum 2010

Was hat sich im Vergleich zu den Vorjahren geändert? Das
7. Publishers’ Forum zeigte, dass viele Fragen heute noch ungelöst und unbeantwortet scheinen. Aber trotz allem herrschte in den Diskussionen Konsens darüber, dass man sich bereits jetzt auf Möglichkeiten, Ideen, Entwicklungen, Formate und Produkte vorbereiten kann, die momentan noch nicht sicher vorhersehbar sind. Es geht darum, sich so flexibel aufzustellen, dass man Antworten auf und Lösungen für Herausforderungen finden kann, die die Branche unter Umständen jetzt nur erahnt. An zwei Tagen beteiligten sich ca. 290 Teilnehmer von Verlagen, Dienstleistern und aus dem Hochschulbereich konzentriert an Vorträgen, Diskussionen und Workshops in der axica in Berlin. Am Beispiel der Rechtediskussion wurde deutlich, dass es so viele Ausformungen von Rechten gibt, dass man sie mit den bisherigen Begriffen und Vorstellungen nicht fassen kann. Trotz dieser komplizierten Situation müssen Content-Provider schnell und entschieden handeln, um nicht davon überrascht zu werden, dass man neue Produktformen und Distributionskanäle nicht rechtzeitig bedacht oder sie zu lange unbeachtet gelassen hat. Im Folgenden geben wir einige Eindrücke von der Veranstaltung wieder. Wir danken allen Anwesenden herzlich für ihre engagierte Teilnahme.

Die Dokumentation des 7. Publishers’ Forum 2010 ist für Sie fertiggestellt. Sie können Informationen, Gedankengänge und Schlussfolgerungen Revue passieren lassen, mit denen sich die knapp 300 Teilnehmer des Forums in der großartigen Umgebung des axica-Konferenzzentrums während der zwei Konferenztage beschäftigt haben. Wir würden uns freuen, Sie im nächsten Jahr am 2. und 3. Mai 2011 beim 8. Publishers’ Forum begrüßen zu können – zum wiederholten oder auch gern zum ersten Mal.

visit the Publishers’ Forum 2010 Archive

Publishers’ Forum 2009

190 publishing industry specialists took part in this year’s Publishers’ Forum. We would like to thank everybody who took part in the event and shared thoughts and ideas with us.

190 Vertreter aus Verlagen, Dienstleistungs- unternehmen und Hochschulen waren beim Publishers’ Forum 2009 dabei. Wir danken Ihnen für Ihre engagierte Teilnahme und freuen uns darauf, Sie beim Forum 2010 wieder zu treffen.

visit the Publishers’ Forum 2009 Archive

Production in Publishing Forum 2008

Klopotek and arvato systems, the IT service provider for Bertelsmann AG, hosted the 5th international Production in Publishing forum in Berlin from 8-9 May 2008. Publishers, service providers, suppliers and technology specialists shared knowledge and experience at the Bertelsmann-Repräsentanz in Berlin. This year’s topics were “Publishing in Flux” and “Winning in the New World”.

Klopotek und arvato systems, IT-Dienstleister der Bertelsmann AG, haben am 8. und 9. Mai 2008 das 5. internationale Forum Herstellung im Verlag in Berlin organisiert. Namhafte Verlagsmitarbeiter, Dienstleister, Zulieferer und Technologiefachleute diskutierten in der Berliner Bertelsmann-Repräsentanz zu den Themen „Publishing in Flux“ und „Winning in the New World“.

visit the Production in Publishing Forum 2008 Archive

Production in Publishing Forum 2007

“Expect and Embrace Change”: Production Processes Are in a State of Flux

“Media-independent data management” and digitization are enabling end-users to access content faster and more efficiently. For the publishing industry, this means they must respond with the appropriate changes such as creating radically faster production processes.

Discussions at the event also focused on new and better ways of structuring content. Publishers need to cope with the challenge of finding ways to offer the customer “user-generated content”, a quality attributed to the Web 2.0. Customers now prefer to be co-creators of what they buy, creating a new word used to describe this concept- “prosume”, which is formed by combining the words produce and consume.

Analyses at the forum showed that in order to describe challenges to production processes in a tangible and valid way, two developments must not be confused: the impact of emerging new web technologies and the rapid changes in the content market.

“Expect and embrace change”: Produktionsprozesse im Wandel

Aus den Präsentationen und intensiven Gesprächen ging hervor: Die große Dynamik der Entwicklung der Verlagsprozesse ist nicht länger ein Phänomen der Zukunft, und alle Beteiligten müssen Wege finden, um auf sie zu reagieren. Zeiträume, in denen etwas produziert wird, verkürzen sich drastisch.

‚Medienneutrale Datenhaltung’ und ‚Digitalisierung’ bringen eine Neugestaltung der Beziehung zwischen Content und Kunden mit sich. Der Endnutzer kann vor allem schneller und gezielter auf Inhalte zugreifen.

Dieser von Arnoud de Kemp auf dem Forum als ‚Instant Publishing’ beschriebene Umbruch bringt derzeit Angebote wie Google Book Search oder die deutsche VolltextsucheOnline hervor. Dadurch wird die Herausbildung des von Chris Anderson 2004 in dieDiskussion um Internet und Business eingeführten ‚Long Tail’ untertützt, der ein großesPotential darstellt: Wenn die Vertriebsstruktur effektiv genug ist, dann können auchNischenprodukte große Marktanteile erzielen.

Der Kern der Entwicklung ‚from content to customer’ – das hatte das Forum Herstellungzum Ergebnis – besteht in der Strukturierung von Inhalten. Schon heute stehen die Verlage vor der Herausforderung, dass die Wege zum Kunden nicht so sehr durch Begriffewie ‚time to market’ zutreffend beschrieben werden können als durch die dem ‚Web2.0′ zugeschriebene Eigenschaft, user-generated Content zu ermöglichen.

Ein Schlüsselwort ist auch die Neuschöpfung Prosuming, zusammengesetzt aus to produce und toconsume: Der Kunde arbeitet selbst an dem mit, für das er bezahlt. In den Diskussionen zeigte sich, dass es zur konkreten und gültigen Beschreibung derHerausforderungen für die Verlagsprozesse nötig ist, zwei Entwicklungen voneinanderzu trennen: das Sichdurchsetzen neuer Web-Technologien und der Umgang mit denInhalten. Auf beides muss die Branche entschlossen reagieren.

visit the Production in Publishing Forum 2007 Archive

Production in Publishing Forum 2006

Standardizing processes – ensuring business success

Following an invitation from the software company Klopotek & Partner GmbH and arvato systems, the IT service provider for Bertelsmann AG, international experts from publishing houses and service providers met for the third time to deal with current strategic issues in production which publishing houses are facing today. This year, the spotlight fell on the basic principles and objectives of standardized production processes as well as the development of e-publishing with regard to markets, channels and tools. On both days, the presentations were supplemented with workshops in which specific examples were explained and discussed, while the evening event gave participants the opportunity to talk about their experiences in a relaxed atmosphere.

Prozesse standardisieren – den Geschäftserfolg sichern

Auf Einladung des Softwarehauses Klopotek & Partner GmbH und arvato systems, IT-Dienstleister der Bertelsmann AG, trafen sich zum dritten Mal namhafte Referenten aus Verlagen und Dienstleistungsunternehmen aus dem In- und Ausland, um sich mit aktuellen strategischen Fragen der Herstellung in Verlagen auseinanderzusetzen. Dieses Jahr standen vor allem die Schwerpunkte Grundlagen und Ziele standardisierter Produktionsprozesse und die Entwicklung des ePublishing hinsichtlich der Märkte, Kanäle und Werkzeuge im Mittelpunkt. An beiden Tagen fanden – in Ergänzung zu den Vorträgen – Workshops statt, in denen konkrete Beispiele erläutert und diskutiert wurden. Während der Abendveranstaltung konnten die Teilnehmer in angenehmer Atmosphäre ihre Erfahrungen austauschen.

visit the Production in Publishing Forum 2006 Archive

Production in Publishing Forum 2005

Verlagsherstellung: Von der Prozess-Steuerung zur Kundenbindung

Von der Prozess-Steuerung hin zu Produkt- und Produktionsformen, die mit einer verstärkten Kundenbindung einhergehen – das zweite Forum Herstellung »from editorial to market«, veranstaltet von Klopotek & Partner und arvato systems, schlug diesen Bogen.

Namhafte Referenten aus Verlag (darunter Mirza Hayit | Haufe und Christian Glaser | WEKA), Hochschule (die Professoren Biesalski und Ide | HTWK Leipzig), Druckunternehmen (Dario Martinelli | Printer Trento), sowie von Beratungs- und Lösungsanbietern (darunter Michael Mittelhaus und Ehrhardt F. Heinold) berichteten über tragfähige neue Ansätze und Erfahrungen.

Sie stellten wie Microsoft-Sprecher Christoph Sprenger und Gregor Wolf | CTO Klopotek AG unter Beweis, dass die Prozesse der Verlagsherstellung schon heute deutlichen Nutzen aus digitalen, strukturierten Verfahren und Produkten ziehen können, wenn von den Prozessbeteiligten belastbare Standards für die Prozesse erarbeitet und in Verfahren gemeinsam angewendet werden.

In jeweils drei parallelen Workshops wurden in Ergänzung der Vorträge konkrete Beispiele erläutert und diskutiert. Dem Erfahrungsaustausch und der fachlichen Diskussion der Teilnehmer wurde mit der Abendveranstaltung in lockerer Atmosphäre zusätzlich Raum gegeben.

visit the Production in Publishing Forum 2005 Archive

Production in Publishing Forum 2004

Wohin geht die Reise in der Herstellung?

Diese Frage diskutierten etwa 100 Teilnehmer aus Verlagen und IT Unternehmen in der Alten Kommandantur in Berlin. Das Softwarehaus Klopotek & Partner GmbH und arvato systems, der IT-Full-Service-Dienstleister von Bertelsmann, hatten zu der zweitägigen Veranstaltung eingeladen. In dem offenen Forum diskutierten Verlagsexperten und IT-Spezialisten für Verlagssoftware Entwicklungstendenzen für Herstellabläufe und ihre EDV Unterstützung in den kommenden Jahren. In vier Workshops ging es dann richtig zur Sache: die Teilnehmer erörterten am ersten Tag den Workflow von Wissenschafts-, Fach- und Publikumsverlagen und beispielhafte Projekte.

visit the Production in Publishing Forum 2004 Archive