Zoe_Beck_victoriatomaschko

Zoë Beck, Gründerin, Culturbooks, D
Foto (C) Victoria Tomaschko

Zoë Beck, geboren 1975, schreibt, übersetzt und leitet zusammen mit Jan Karsten Culturbooks – elektrische Bücher.
Studium der englischen und deutschen Literatur u.a. in Gießen, Bonn und Durham. Anschließend´Producerin für internationale Fernsehfilmproduktionen. Seit 2004 Redaktion und Regie für Synchronproduktionen und als Autorin und literarische Übersetzerin tätig.
2010 Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte “Bester Kurzkrimi”.
2014 Krimipreis von Radio Bremen.
“Das zerbrochene Fenster” wurde von der Jury der KrimiZEITBestenliste unter die zehn´besten Kriminalromane im September 2012 gewählt, ebenso “Brixton Hill” im Januar, Februar und März 2014.

Zoë Beck, born 1975, is a Berlin based writer and literary translator. Together with Jan Karsten, she is head of “CulturBooks – electric books”. She received several awards, including the Friedrich-Glauser Prize in the category of “Best Short Crime Novel”, and the Crime Novel Award of Radio Bremen.

[Foto Copyright: Victoria Tomaschko]

“Outlook: Perspectives on the Road Ahead”

Our closing panel considers the conference themes – strategy and goals, IT’s role, customer focus and new business models – from the standpoints of a publishing startup, an independent author and a publishing innovation lab. We’ll explore what works, and what doesn’t work, for those laboring at the leading edges of our industry.

(with Brian O’Leary, Jörg Rheinboldt and Benjamin Wüstenhagen)